–Anzeige–

Lyranda® Kautablette: Der praktische Helfer gegen Lippenherpes

Emotionaler oder körperlicher Stress kann bei vielen Menschen zur Bildung der lästigen Bläschen am Mund führen. Stress schwächt das Immunsystem, was den sonst in den Nervenzellen ruhenden Herpes-simplex Viren die Möglichkeit bietet, sich zu vermehren. Um die Herpeszeit zu halbieren und den Fieberblasen gegebenenfalls vorzubeugen, kann die L-Lysin-haltige Kautablette Lyranda® zum Einsatz kommen.

Frau prüft den Heilungsverlauf von Lippenherpes nach der Anwendung von Lyranda® Kautabletten.

Wenn es kribbelt – So kündigt sich Lippenherpes an

Infiziert mit dem Herpes-simplex Virus ist fast jeder Mensch seit dem Kindesalter, doch nur bei manchen löst er in Folge eines geschwächten Immunsystems die unangenehmen Bläschen an der Lippe aus. Meistens treten sie am Lippenrand auf und führen neben einem unschönen Anblick zu einem Spannungsgefühl und Schmerzen. Die Übertragung des Virus und eine mögliche Infizierung der Blasen mit weiteren Krankheitserregern sind wahrscheinlicher, wenn der Lippenherpes bei der Behandlung angefasst werden muss. Die Bläschen enthalten eine Vielzahl der Herpes-simplex Viren, die durch Berührung auf die Finger übergehen und sich dadurch weiterverbreiten. Außerdem befinden sich möglicherweise Bakterien an den Händen, die bei offenen Lippenherpes-Blasen eine zweite Infektion verursachen können.

Die Einnahme von Lyranda® Kautabletten gegen Herpes ermöglichen in dieser Hinsicht eine sicherere Anwendung. Die Wirkstoffe werden über die Mundschleimhaut aufgenommen und mindern dadurch die Verbreitung der Viren von innen heraus. Der Vorteil: Die schmerzenden Lippenbläschen müssen nicht berührt werden. Der Einsatz des Mittels gegen Lippenherpes kann in jeder Phase eines akuten Herpes erfolgen und ist bereits bei den ersten spürbaren Symptomen ratsam.

Typische Symptome von Lippenherpes:

  1. Juckende oder kribbelnde Stellen an der Lippe kündigen die Entstehung der Fieberbläschen an. Schon jetzt ist der Einsatz von Lyranda® Kautabletten sinnvoll.
  2. Rötungen bilden sich und werden anschließend durch kleine, schmerzende, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen ersetzt, die den Virus enthalten und sehr ansteckend sind. Mittel gegen Lippenherpes, die eine Berührung der Fieberblasen erfordern, können sich daher nachteilig auswirken.
  3. Die Bläschen öffnen sich, nässen und verschmelzen dann miteinander. Danach kommt es zu einer gelblichen Krustenbildung.

So unterstützen L-Lysin-haltige Kautabletten bei Herpes

Das Geheimnis der Lyranda®-Kautabletten liegt in der Kombination aus wertvollen Mikronährstoffen. Hierzu zählen unter anderem Zink, Vitamin B2 und insbesondere das hochdosierte L-Lysin. L-Lysin ist eine essentielle Aminosäure und wird vom Körper nicht selbst hergestellt, sondern muss über die Nahrung aufgenommen werden. Sie ist an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt:

  • L-Lysin ist wichtig für einen gut funktionierenden Stoffwechsel.
  • Als Bestandteil von Eiweißen trägt es zum Aufbau der Haut und der Muskeln bei.
  • L-Lysin kann einen positiven Effekt auf das Immunsystem haben. Gut zu wissen für Lippenherpes-Geplagte, denn ist das Immunsystem geschwächt, kommt es in vielen Fällen zum Ausbruch der Fieberblasen.

 

Die Aminosäure L-Lysin ist sozusagen die Virusbremse unter den Aminosäuren. Sie vermindert die Vermehrung von Herpesviren – ein wichtiger Punkt, bei der Behandlung von Lippenherpes. Die hochdosierten L-Lysin-haltigen Lyranda® Kautabletten gegen Herpes können so den Schweregrad der Lippenherpes-Ausbrüche positiv beeinflussen und die Herpeszeit halbieren. Lyranda® ist eine einfache und innovative Therapie bei Lippenherpes – akut oder auch vorbeugend.

Neben L-Lysin enthalten Lyranda® Kautabletten Mikronährstoffe wie Folsäure, Selen und die Vitamine B6, B12 und D, die ebenfalls zur Unterstützung des Immunsystems wichtig sind. Zink und Vitamin B2 fördern außerdem die Wundheilung.

Fazit: Herpes-Bläschen werden durch die Vermehrung der Herpes-Viren gebildet. Eine frühzeitige Einnahme geeigneter Mittel gegen Lippenherpes kann diese Ausbreitung der Viren einschränken.

Die Vorteile der Lyranda® Kautablette

Hochdosierte L-Lysin-Präparate wie Lyranda® können die Abheilung von akutem Lippenherpes unterstützen. Nicht nur die Wirkstoffe, auch die unkomplizierte und praktische Einnahme der Herpes-Kautabletten bringen Vorteile mit sich:

  • Lyranda® Kautabletten tragen zu einer schnelleren Abheilung bei und das ganz ohne die Notwendigkeit, die hochansteckenden Herpes-Bläschen zu berühren. Die Inhaltsstoffe von Lyranda® werden schnell über die Mundschleimhaut und den Magen-Darm-Trakt aufgenommen und unterstützen somit eine rasche Heilung.Das Auftragen von Cremes mit den Fingern kann hingegen die Weiterverbreitung der Viren fördern.
  • Packshot von Lyranda® Kautabletten

  • Die Fieberblasen sind in den meisten Fällen schmerzhaft, wodurch das Auftragen von Cremes unangenehm wird. Durch die Einnahme von Kautabletten umgehen Sie das schmerzhafte Berühren der infizierten Stelle.
  • Das Mittel gegen Lippenherpes ist vor allem durch seine praktische Darreichungsform als Kautablette optimal für unterwegs, da heißt es: einfach kauen.

Zusätzlich sind Lyranda® Kautabletten sehr gut verträglich und können auch mit anderen Herpes-Präparaten kombiniert werden.

Im Jahr 2016 haben 500 betroffene PTAs und Arzthelfer Lyranda® selbst verwendet und bewertet1. Die Tests bestätigen:

  • Lyranda® wird von 90 Prozent der Tester als gut bis sehr gut bewertet.
  • 92 Prozent sind nach der diätetischen Behandlung mit der Kautablette gegen Herpes zufrieden bis sehr zufrieden.
  • Die Weiterempfehlungsrate für Lyranda® Kautabletten liegt bei 89 Prozent und verdeutlicht die Zufriedenheit der Anwender.

So wird die Lyranda® Kautablette eingenommen

Das diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke kann bereits bei den ersten Anzeichen von Lippenherpes, wie Kribbeln oder Jucken, eingenommen werden, um schon in diesem Stadium die Vermehrung der Viren zu hemmen. Sie können die Lyranda® Kautabletten dazu ganz einfach im Mund zergehen lassen oder kauen. Die Empfehlung lautet, das Mittel gegen Lippenherpes dreimal täglich bis zur kompletten Abheilung der Bläschen einzunehmen. Genaue Informationen zur Einnahme und Wirkung von Lyranda® entnehmen Sie der Packungsbeilage.

  

1Lippenherpes – Die Infoseite rund um Lippenherpes: Lyranda® im Test. URL: http://www.lippenherpes.info/lyranda-im-test/. (15.03.2018)