– Anzeige –

Psoriasis: Schuppen entfernen mit LOYON®

Auslöser, Ausprägung und Art der Schuppenflechte sind so individuell wie die Betroffenen selbst. Für die Behandlung der Psoriasis gibt es daher kein Patentrezept und viele Patienten haben auf der Suche nach einer erfolgreichen Therapie bereits einen langen Weg hinter sich. Gegen die Schuppenbildung, den Juckreiz und entzündete Hautpartien benötigen sie ein Mittel, das die empfindliche Haut nicht zusätzlich reizt und sich ausgezeichnet mit anderen Behandlungsmethoden kombinieren lässt. LOYON® arbeitet dank des rein physikalischen Wirkprinzips nicht nur besonders schonend, sondern bereitet die Haut gleichzeitig auf anschließende Therapien vor.

Körper und Geist spürbar entlasten mit LOYON®

Psoriasis behandeln: LOYON® löst Schuppen.

Die typischen, silbrigen Schuppenauflagerungen der Haut bei Psoriasis (sogenannte Plaques) sind nicht nur ein medizinisches oder kosmetisches Problem. Betroffene leiden auch psychisch unter ihrem äußeren Erscheinungsbild, weil sie befürchten, bei anderen unangenehm aufzufallen. Die Plaques treten bevorzugt an Hautstellen auf, die sich nur schlecht oder nicht vollständig verbergen lassen, etwa an Ellenbogen, Knie oder Kopf. Zudem ist die Haut unter den Schuppen oft trocken, rissig und entzündet. Die Folge: Die Haut spannt, kann jucken oder sogar schmerzen. Ein erster Schritt, um den persönlichen Leidensdruck zu reduzieren, ist das Entfernen der Schuppen mit LOYON®. Die Entfernung übermäßiger Schuppen ist dabei nicht nur für das körperliche wie seelische Wohlbefinden bedeutsam, sondern auch als Vorbereitung für weitere Therapieformen (zum Beispiel UV-Licht oder Systemtherapie) besonders hilfreich.

Perfekte Kombination mit ergänzenden Therapien

Das Entfernen der lästigen Schuppen (Keratolyse) kann nicht nur den oft vorhandenen Juckreiz bessern. Sind die fest haftenden Schuppen einmal gelöst, wird die darunterliegende Haut freigelegt und besser zugänglich für nachfolgende oder ergänzende Therapien. So gelangen beispielsweise äußerlich aufgetragene Mittel mit entzündungshemmenden Wirkstoffen (z. B. Glukokortikoide) oder Vitamin D3-Analoga zur Normalisierung des Zellwachstums sowie eine UV-Licht-Therapie besser an die geschädigte Haut und können dort gezielt wirken. Mit diesen äußerlichen Therapien werden bei vielen Patienten gute Ergebnisse erzielt: Die Entzündungen werden eingedämmt und die übermäßige Zellbildung der Haut wird verlangsamt.

LOYON® lässt sich überdies begleitend zu einer systemischen Therapie einsetzen – darunter versteht man die Einnahme von Medikamenten gegen Schuppenflechte, die anschließend im gesamten Körper wirken. Aufgrund des dagegen rein physikalischen Wirkprinzips von LOYON® sind in der Regel keine Wechselwirkungen mit dem entsprechenden systemischen Medikament zu befürchten. Zudem trägt das Keratolytikum (schuppenlösendes Mittel) zur Verbesserung des Hautbildes bei.

Schuppen entfernen mit physikalischem Wirkprinzip

LOYON® ist dank des rein physikalischen Wirkprinzips besonders effektiv und dennoch schonend. Das äußerlich einfach anwendbare Mittel löst abgestorbene Hautschuppen, ohne dass die Inhaltsstoffe in den körpereigenen Stoffwechsel eingreifen. Somit ist die Anwendung auch für Babys und Kinder, für ältere Patienten und für Schwangere geeignet.

Nach dem Auftragen mit Hilfe des Sprühkopfes oder der Pipette fließt die Lösung direkt unter die Hautschuppen und löst die abgestorbenen Hornzellen von der darunterliegenden Hautschicht ab. LOYON® hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Es brennt, klebt und riecht nicht. Das ist insbesondere dann von Vorteil, wenn die Anwendung auf stark gereizter oder auf empfindlicher Haut wie der von Babys und Kleinkindern erfolgt.

Für Groß und Klein: LOYON® löst Schuppen in allen Lebenslagen

LOYON® ist frei von Konservierungsmitteln, Farb- und Duftstoffen und daher für Schwangere, Babys und Kleinkinder genauso geeignet wie für ältere Menschen sowie Personen mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion. Der Grund für die gute Verträglichkeit: Im Gegensatz zu vielen anderen Mitteln (zum Beispiel mit Salicylsäure) greift LOYON® nicht in den Stoffwechsel des Körpers ein, weil die Lösung keine pharmakologisch aktiven Inhaltsstoffe enthält. LOYON® eignet sich auch dann hervorragend, wenn Sie das Mittel auf größere Hautbereiche oder mehrmals nacheinander auftragen wollen – etwa während eines akuten Psoriasis-Schubes.

Vorteile von LOYON®:

  • gut verträgliches Keratolytikum (schuppenlösendes Mittel)
  • enthält keine pharmakologisch aktiven Inhaltsstoffe, die in den Körper eindringen und den Stoffwechsel beeinflussen
  • frei von Farb- und Konservierungsmitteln
  • geruchsneutral, da keine Duftstoffe enthalten sind
  • geeignet für Babys, Kleinkinder, Schwangere und Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion
  • leicht aufzutragen, wahlweise durch Sprühkopf oder Pipette

Klinisch getestet und praktisch bewährt

Während einer Marktbefragung 1 wurden 446 Dermatologen und 1.605 Psoriasis-Patienten zu ihrer Zufriedenheit mit der LOYON®-Behandlung befragt. Die Ergebnisse zeigen auch hier, dass Ärzte und Patienten von der einfachen Handhabung und der schnellen Wirkung überzeugt sind. Mehr zur Schuppenentfernung für Psoriasis-Patienten finden Sie hier:

LOYON® bei Schuppen

Oder finden Sie hier eine Apotheke in Ihrer Nähe:

Apotheken

Finder

Geben Sie hier Ihre Postleitzahl

oder Ihren Ort an:






1) Physikalische Keratolyse bei schuppigen Hauterkrankungen – Praxisbefragung bei Dermatologen bestätigt die hohe Zufriedenheit mit LOYON®. Derm kompakt; Beilage in: Derm Praktische Dermatologie 05/2015; omnimed® Verlagsgesellschaft mbH 2015.