– Anzeige –

Die schonende Lösung bei schuppigen Hauterkrankungen: LOYON®

Zahlreiche Erkrankungen führen zu einer deutlichen Schuppenbildung auf der Haut. Dazu zählen unter anderem das seborrhoische Ekzem, Psoriasis (Schuppenflechte), Milchschorf und Kopfgneis bei Babys und Kleinkindern. Es bilden sich Schuppen und Krusten auf der Haut, die sich nur schlecht ablösen lassen und zum Teil mit verstärktem Juckreiz einhergehen können. LOYON® schafft hier Abhilfe: Es entfernt Schuppen und Krusten auf der Haut schonend und greift nicht in den körpereigenen Stoffwechsel ein.

Der erste Schritt zur Besserung: Schuppen loswerden

Schuppige Hauterkrankungen behandeln mit LOYON®.

Bei schuppigen Hauterkrankungen bilden sich Krusten und Schuppen an der Hautoberfläche und lassen sich nur schwer ablösen, ohne die darunterliegende Hautschicht zu verletzen. Dies kann nicht nur das äußere Erscheinungsbild verändern, sondern mitunter auch zu starkem Juckreiz und gegebenenfalls zu einem Spannungsgefühl der Haut führen. In dieser unangenehmen Situation ist es wichtig, die ohnehin gereizte Haut zugänglich für weitere Pflege- und Therapiemaßnahmen zu machen und die Schuppenbildung unter Kontrolle zu bringen. Das schonende Entfernen der Schuppen mit einem Keratolytikum verbessert das Hautbild und ermöglicht, dass anschließend aufgetragene Wirkstoffe besser an die Haut gelangen können.

Physikalisches Wirkprinzip bei schuppigen Hauterkrankungen

LOYON® löst Schuppen und Krusten unabhängig von der zugrundeliegenden Erkrankung auf rein physikalische Weise. Im Gegensatz zu vielen anderen Mitteln, die beispielsweise Salicylsäure enthalten, gelangen bei der Anwendung von LOYON® keinerlei pharmakologisch aktive Wirkstoffe in den Stoffwechsel des Körpers. Produkte mit Salicylsäure sind insbesondere bei intensiver, großflächiger Anwendung und für Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion nicht ohne Risiko: Die Salicylsäure kann sich im Körper anreichern und schlimmstenfalls Vergiftungen zur Folge haben, die zu Übelkeit und Erbrechen führen können.

Durch das rein physikalische Wirkprinzip wird LOYON® in aller Regel sehr gut vertragen. Zudem ist das Keratolytikum frei von Konservierungsmitteln, Farb- und Duftstoffen. Aufgrund des geringen Allergie- und Irritationsrisikos ist LOYON® auch für Säuglinge, Kinder und Schwangere geeignet. Die Lösung lässt sich leicht auftragen und löst Schuppen, ohne die darunterliegende Hautschicht anzugreifen.



Einfache Anwendung: Schuppen lösen mit LOYON®

LOYON® entfernt Schuppen besonders schonend und sorgt für ein angenehmes Hautgefühl. Es ist geruchlos, klebt nicht auf der Haut und hinterlässt keine Rückstände. Die Lösung lässt sich ganz einfach auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Mit dem Sprühkopf oder der Pipette können Sie problemlos auch schwer erreichbare Körperstellen wie die Kopfhaut behandeln. LOYON® fließt dabei direkt unter die Hautschuppen und löst die abgestorbenen Hautzellen von der darunterliegenden Hautschicht ab. Das Keratolytikum ist dabei auch für die Anwendung auf größeren Hautbereichen oder bei schweren Verläufen geeignet. Sie können die Behandlung beliebig oft – auch mehrmals täglich – durchführen und das Mittel bedenkenlos über einen längeren Zeitraum verwenden. Im Regelfall reicht es aus, über eine Dauer von drei bis sieben Tagen LOYON® einmal täglich aufzutragen. Das Mittel ist dabei sehr ergiebig, zieht schnell ein und hinterlässt keine Rückstände. Optimale Ergebnisse erhalten Sie bei einer Einwirkzeit von mindestens drei Stunden – oder auch über Nacht. Danach lässt es sich problemlos mit einem milden Shampoo oder einer Waschlotion abwaschen.

Die Vorteile von LOYON® im Überblick:

  • gut verträgliches und effektives Mittel zum Lösen von Schuppen (Keratolytikum)
  • physikalisches Wirkprinzip greift nicht in den Stoffwechsel ein
  • geringes Allergiepotenzial: frei von Konservierungsmitteln, Farb- und Duftstoffen
  • klebt, brennt und riecht nicht
  • für Schwangere, Babys, Kleinkinder und Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion geeignet
  • einfache Handhabung (Sprühkopf oder Pipette) erleichtert das Auftragen – auch an schwer zugänglichen Körperstellen

Bewährt, beliebt und klinisch getestet

Die innovative Wirkung von LOYON® ist klinisch geprüft1 und hat sich vielfach in der Praxis bewährt. In einer Pilotstudie an Kindern mit Milchschorf hat das Keratolytikum LOYON® bei 80 Prozent der Studienteilnehmer eine klinisch relevante Schuppenreduktion erzielt.

Im Rahmen einer Marktbefragung2 wurden 446 Hautärzte und 1.605 Psoriasis-Patienten gefragt, wie zufrieden Sie mit LOYON®sind. Das Resultat: Ärzte wie Patienten sind von der schnellen Wirkung und der einfachen Handhabung überzeugt.

Weitere Informationen zur Behandlung von schuppigen Hauterkrankungen mit LOYON® finden Sie hier:

LOYON® bei Schuppen




1) Hengge UR, Topical, Non-Medicated LOYON® in Facilitating the Removal of Scaling in Infants and Children with Cradle Cap: Proof-of-Concept Pilot Study. Dermatology and Therapy 2014 Dec;4(2):221-32. doi: 10.1007/s13555-014-0060-3. Epub 2014 Aug 15.

2) Physikalische Keratolyse bei schuppigen Hauterkrankungen – Praxisbefragung bei Dermatologen bestätigt die hohe Zufriedenheit mit LOYON®. Derm kompakt; Beilage in: Derm Praktische Dermatologie 05/2015; omnimed® Verlagsgesellschaft mbH 2015.

Pflichttext

LOYON® wird angewendet zur schonenden physikalischen Ablösung von Schuppen und Krusten der Haut, z. B. bei Psoriasis oder Milchschorf/Kopfgneis. Zusammensetzung: Dicaprylyl Carbonat, Dimeticone. Zur äußerlichen Anwendung.

Erhältlich in den Packungsgrößen 15 ml und 50 ml Lösung. Zertifiziertes Medizinprodukt, nicht verschreibungspflichtig. Für weitere Informationen lesen Sie bitte auch die Gebrauchsanweisung. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, 25551 Hohenlockstedt (3).